EXPONATE

Die AbsolventInnen der Fachschule für Keramikgestaltung stellen aus

Ausstellung „Exponate 2016“ der Fachschule für Keramik im Keramikmuseum Westerwald

Zum 15. Mal laden die Absolventen der Gestalterausbildung und des Förderjahres an der Fachschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen zu ihrer Abschlussausstellung „Exponate 2016“ ins Keramikmuseum Westerwald ein. In diesem Jahr werden die Abschlussarbeiten von Juliane Marie Fritsch und Mitko Sabev Ivanov, sowie die Ergebnisse des Förderjahres von Julia Saffer zu sehen sein.
In den Arbeiten der Gefäßkeramikern Juliane Marie Fritsch, mit dem Titel „Lieblingsstücke“, werden traditionelle Handwerkstechniken neu interpretiert zu einem modernen, stilvollen Design. Es entstehen „Lieblingsstücke“, die durch individuelle Schönheit den Alltag bereichern.
Mitko Sabev Ivanov präsentiert seine künstlerische Wandinstallation „Boogie-Woogie schon bei dir zu Hause“, die Hohlkörper aus Keramik mit Öl-und Acrylmalerei auf Leinwand verbindet. Die 12, in je 16 Teile zerteilten Ölbilder von König, Hofdamen und Landschaften, verbinden sich neu zu einem Rätselbild, das Träume und Ängste über die Zukunft unseres Kulturraums visualisiert.
Im Förderjahr an der Fachschule für Keramik hatte Julia Saffer die Möglichkeit, die Werkstätten und Labore der Schule ein weiteres Schuljahr zu nutzen, um ihre Abschlussarbeit weiter zu entwickeln. Zu sehen sind hier einige neue Stücke ihrer Reihe „Loops“, frei gebaute Objekte, die mit Leichtigkeit, Rhythmus und Kontinuität spielend, Sinnbilder für den Kreislauf des Lebens sind.
Die Eröffnung der Ausstellung findet am 8.7.2016 ab 19:00Uhr im Vortragssaal des Keramikmuseums statt, zu sehen ist die Ausstellung bis zum 14.8.2016.
Keramikmuseum Westerwald
Lindenstraße 13
56203 Höhr-Grenzhausen

Autorin: Juliane M. Fritsch